Logo Frauenverein Ittigen Bilder des Frauenvereins Ittigen
Logo Frauenverein Ittigen

Aktuell

80. Hauptversammlung

Unter Einhaltung der erforderlichen Massnahmen des BAG und zum Schutz der Teilnehmenden im Kampf gegen das Coronavirus hat am 2. März 2020 die 80. Hauptversammlung im Senevita Aespliz stattgefunden. 72 Mitglieder und 2 Gäste des Frauenvereins Bolligen haben daran teilgenommen. Gefreut hat uns die Teilnahme des Gemeindepräsidenten Marco Rupp.

Bestätigt für weitere vier Amtsjahre wurde Frau Margrit Ramseier, zuständig für die Seniorenbetreuung.

Nach 4 Jahren Engagement für den Frauenverein ist Beatrice Flores Leuenberger aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden: Wir danken ihr für ihren Einsatz für unseren Verein.

Silvia Abate dankt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern von der Brockenstube, der Kleiderbörse, der Caféteria Senevita und dem Ofenhaus für ihr unermüdliches Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Die Statutenänderung wurde einstimmig angenommen. Der Frauenverein bleibt weiterhin eine reine Frauendomäne.

Wir bieten ein attraktives Jahresprogramm und Kurse für Jung und Alt an. Unsere Kleiderbörse und die Brockenstube erfreuen sich grosser Beliebtheit. Im Ofenhaus wird von unserem Team jeden ersten Donnerstag des Monats feines Holzofenbrot gebacken.

Infos: www.frauenverein-ittigen.ch, Kontakt: info@frauenverein-ittigen.ch

Frauenverein Ittigen, 2. März 2020

Jahresbericht 2019

Wie schnell die Zeit vergeht. An der HV vom 04.03.2019 wurde ich zur Präsidentin gewählt und jetzt ist bereits fast ein Jahr vergangen. Ich danke Imelda von Arx und Tania Paganini für den reibungslosen übergang. Es war mir eine grosse Freude, so ein gut geführtes Präsidium übernehmen zu dürfen. Den Vorstandskolleginnen ein herzliches Dankeschön für ihre Loyalität und ihre grosse tatkräftige Unterstützung in meinem neuen Amt. Offenheit, Austausch, Veränderung aber auch Anpassung an die neue Zeit, sowie ein stetes Miteinander, können den Verein weiter erhalten und vorwärtsbringen.

Wir dürfen erneut auf ein spannendes, interessantes und abwechslungsreiches Vereinsjahr mit vielen schönen Momenten und Begegnungen zurückblicken. Von vielen Seiten haben wir Wertschätzung für unsere Arbeit erfahren dürfen. Doch ohne eure Unterstützung, eure Mithilfe und euer unermüdliches Engagement, könnte der Frauenverein Ittigen nicht so erfolgreich sein. Dafür danke ich den Mitgliedern und den freiwilligen Helfern auch im Namen des Vorstandes ganz herzlich. Ein grosses Dankeschön geht auch an all die Helferinnen und Helfer für ihren freiwilligen Einsatz in der Brockenstube, der Kleiderbörse, der Cafeteria Senevita und im Ofenhaus.

Seit Februar 2018 engagiert sich auch der Frauenverein Ittigen in der Pulferstube. Ich durfte mit der Betriebsgruppe während der ganzen Planung bis zur Realisierung und Eröffnung der Pulferstube dabei sein. Das war für mich eine interessante und schöne Erfahrung. Seit der Eröffnung ist über ein Jahr vergangen und die Pulferstube entwickelt sich zu einem neuen erfolgreichen Begegnungspunkt im Talgut Zentrum. Zusammen mit der Gemeinde Ittigen und dem U-100 Generationen-Netzwerk Ittigen-Worblaufen sind wir weiterhin bestrebt und motiviert die Pulferstube zu betreiben.

Im Juni 2018 mieteten wir Räume im Pfadiheim Chatzestyg Bolligen-Ittigen, um die Lokalitäten für Vorstandsitzungen, Aktivitäten und Kurse zu belegen. Leider konnten wir die Räume nicht, wie wir uns das so vorgestellt hatten, nutzen. Die Nachfrage war sehr spärlich. Als die Pulferstube eröffnet wurde, war für uns klar, dass wir uns nicht an zwei Orten einsetzen können. Deshalb sahen wir uns leider gezwungen, den Vertrag mit dem Pfadi Chatzestyg auf Ende Dezember 2019 aufzulösen.

Wir freuen uns auf ein neues Vereinsjahr, auf neue Herausforderungen und hoffen, auch weiterhin auf eure Unterstützung und eurem Interesse rechnen zu dürfen.

Silvia Abate
Präsidentin

Link zu der PDF-Version des Jahresberichts 2019.

 

Ittiger Märit 2019

Bei schönem sonnigem Wetter fand am 4. September der Ittiger Märit statt. Der Vorstand des Frauenvereins Ittigen bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung am Ittiger Märit, der ohne die Mithilfe der fleissigen Helferinnen gar nicht realisiert werden könnte. Ein grosses Dankeschön geht an das Ofenhausteam für die feinen Brote und Züpfen, die in kurzer Zeit alle verkauft wurden. Auch ein herzliches "Merci viu mau" an alle Bäckerinnen die uns mit leckerem Selbstgebackenem zum Verkauf am Stand überrascht haben. Aus dem Gewinn können wir der CEVI-Jungschar einen stolzen Betrag von Fr. 1'160.-- überweisen.

 

FVI Adventsfeier in der Bantiger Post

Lesen Sie den Artikel auf Seiten 1 und 4 der Bantiger Post zur FVI Adventsfeier (PDF).

Ältere Neuigkeiten finden Sie im Archiv.